ZADKIELS SEGEN

Februar. Die Tage werden allmählich länger, das Licht nimmt wieder zu. Die himmlischen Tore haben sich erneut zu unserem höchsten Wohl geöffnet – so öffnen sich auch die Fenster zu unserem Unterbewusstsein und all den tiefen Gefühlen, die nach Verschmelzung mit dem Licht streben.

Wenn du möchtest, rufe Erzengel Zadkiel, um dich auf diesem Weg zu unterstützen. Seine Energie ist lila – gold, königlich, barmherzig, haltend, wahrhaftig und gütig. Er führt dich sanft und behutsam, schenkt dir Kraft, Mut und Zuversicht. Er ruft die Heiler*innen in uns, deren Initiation darin besteht, die eigenen Tiefen nicht zu fürchten. Ihr Licht sowie ihre guten Absichten lichten alle Nebel und Schatten. Das Potential für diesen Monat ist enorm. Die Unterstützung der himmlischen Mächte ist uns gewiss.

Erlaubst du dir den Weg deiner inneren Heilerin, deines inneren Heilers zu beschreiten..? Und was darf das für deine momentane Lebenssituation bedeuten?
Gehen wir diesen Initiationsweg, so werden wir in unsere wahre Essenz und Kraft hineingeboren. Das Tor ist geöffnet, wir sind gerufen, es zu durchschreiten.

HEIL-BEKENNTNIS

In diesen Tagen kommt Erzengel Zadkiel als wirkende Kraft zu uns. Sanft, achtsam und königlich ermutigt er dich, deinen Gefühlen und Emotionen eine versöhnende Hand zu reichen. Du brauchst nichts zu fürchten. Als dein*e eigene*r Heiler*in bist du gerufen und ermächtigt, mit den Augen der Liebe und der Barmherzigkeit auf all das Gütige zu schauen, das sich in dir nach Verbindung mit dem Licht sehnt. Du bist in diesen Tagen eingeladen, ein Gebet für dich zu sprechen. Gerne kannst du auch dieses von mir gechannelte verwenden:

Heilbekenntnis / Gebet

Ich bin der Sohn, ich bin die Tochter Gottes.
Ich erkenne mich als göttliches Wesen.

Ich bekenne mich zu meiner göttlichen Herkunft.

Ich bekenne diese meine irdische Inkarnation.
Als eines von Abermillionen Sternenwesen begreife ich mich als Teil der unendlichen Quelle, der reinen Liebe, in deren Klang alles vibriert und strahlt.
Ich bekenne mich zu dieser Liebe, in ihr bin ich zuhause, sicher geführt und beschützt.
Geborgen in diesem Leuchten erklingt mein Göttlicher Name „JAHWE“- Ich bin eins in Gott, ich bin mit Gott.
Mögen all meine Zellen diese Frohbotschaft hören. Möge mein Sein dieses einzig wahre kosmische Licht erblicken, nach dem Besten und Wahrsten streben.
Ich bekenne mich zu meiner göttlichen Herkunft. Dies zu begreifen ist der Weg und die Antwort zugleich.

DAS GESCHENK DIESER TAGE

Die momentane Zeit, mit all den Unsicherheiten und chaotischen Zuständen im Außen, öffnet das Potential dafür,  dir tiefen Halt und Sicherheit zu schenken. In diesen Tagen schenkt uns Gott genau diese Erfahrungen. Wie wäre es zu wissen, dass dir dieses Geschenk des Gehaltenseins nun zu Teil werden möchte? Sei bereit und offen dafür. Dies ist dir möglich, wenn du dir als Göttliches Wesen erlaubst, diese neue Erfahrung zu machen, wenn das Heilende in dir dem Verwaisten, den im Irrglauben der Trennung gehaltenen Verwundeten, Segen und Licht zuspricht. Schrecke vor nichts zurück. Du begegnest den tiefsten Tiefen deines eigenen Ozeans als Heiler deines Lebens.
Eine große Schar an Engelswesen, angeführt von Zadkiel, legen, wenn du erlaubst, ihre liebevollen Flügel um dich. Gib dich deiner ganz persönlichen Heilung hin, die du in diesen Tagen für dich erfahren darfst. Wo in dir darfst du dich für das Heilsame öffnen?  Aus welchem Irrtum darfst du dich nun freisprechen?

JAHWE – DU BIST IN GOTT

Die Natur des Schmerzkörpers, den wir über Jahrzehnte lang genährt und geglaubt haben, ist es sich am Leben zu erhalten. Oft kämpft er mit allen Mitteln. Ganz besonders durch den Körper erzählt er die alten Geschichten. Jedoch möchte dir das Potential dieser Tage sowie Zadkiel und seine himmlische Schar zu jener Erkenntnis verhelfen, die vieles verändert und dich voll und ganz in deine Kraft begleitet. „Du bist nicht das Symptom, du bist nicht der Schmerzkörper, du bist nicht die alte Erfahrung, du bist nicht die Wunde, du bist nicht der Glaubenssatz. Du bist ein Göttliches Wesen, in deiner Essenz bist du pure Liebe“. Der/die Heiler*in in dir ist nun gerufen, LICHT und SEGEN zu spenden, Segen zu kanalisieren, wo etwas in dir bereit ist in seine wahre gesunde, würdevolle Natur zurückzukehren.
Stelle dir gerne die Frage: Was in mir ist bereit zu gesunden, sich neu aufzurichten? Schrecke nicht davor zurück, hinzuhören, hinzufühlen, Bilder aus deinem Unterbewusstsein an die Oberfläche kommen zu lassen. Vergiss nicht…du begegnest dem zu Heilenden als Heiler*in.

HEILUNG FÜR UNSERE INNEREN KINDER

Einige Seelenanteile in uns haben vor langer Zeit den Glauben an sich aufgegeben. Du sollst wissen, dass das Licht bereit ist, zu ihnen zurückzukehren. Gott hat auf keines seiner Kinder vergessen, schon gar nicht auf die Inneren. Wo darf in Bezug auf dein eigenes Leben, die Hoffnung, das Licht, das Wunder des Lebens zu dir zurückkehren? Das Göttliche begleitet alle Kinder auf ihren zugedachten Platz zurück. Wie sieht dein inneres Bild der Heilung aus? Was spürst du, was siehst du? Was schmeckst du? Was riechst du?

Unsere inneren Babys und Kinder sind müde geworden, alte Last zu tragen. Es ist nicht ihre Aufgabe dies zu tun. Ihre Knochen und Organe sind nicht dazu geschaffen, alte Angst und Traumen zu halten. Vielmehr sind sie dazu geboren, den göttlichen lebensbejahenden Atem als Geschenk des Lebens durch jede einzelne Zelle zu kanalisieren, in diese Kraft zu pulsieren.

Zadkiel spendet das Licht der Versöhnung für dein Sein. „Ich reiche dir meine Hand, folge mir und dem Pfad der Liebe. Bist du bereit diesen Weg für dich neu zu entdecken? Was könnte er heute, in diesem Moment für dich bedeuten?“

HEILSYMBOL ROSE & INNERES BABY

Als Heilsymbol für diesen Prozess wird unter anderem auch die Rose gezeigt. Sie steht für das göttlich Weibliche in uns. Sie erzählt davon, dass die Prozesse in diesen Tagen beschützt, sanft und behütet stattfinden dürfen. Die Rose erinnert uns an die Unversehrtheit unserer Seele, unseres wahren Wesens. Sie darf uns den Weg dorthin zeigen. Wenn es sich für dich stimmig anfühlt, empfange, bevor du dich schlafen legst, dein inneres Baby in deinen heilenden Händen. Heiße es willkommen im Licht, im Segen, lass es dort ankommen. In deiner Reinheit und Würde ist es gehalten, beschützt, gesehen.

LICHTREVOLUTION – ALLES MÖCHTE ANS LICHT

Alles, was wir nicht bewusst gefühlt und ausgesprochen haben, findet den Weg zu kommunizieren über unseren Körper. Erinnere dich. Es geht darum, dich mit jeder Zelle deines Körpers, mit jedem Organ aufzuschwingen, dich dem göttlichen Licht in dir zuzuwenden. Die Lichtrevolution betrifft die GANZE WELT und all ihre Bewohner*innen. Auch dich und jeden noch so kleinen Anteil in dir. Also lass nichts zurück, nimm alles von dir mit auf den Pfad der Liebe, der in (d)eine neue Zeit führt. Begegne all deinen Licht- als auch Schattenanteilen als Heiler*in deines eigenen Lebens. Rufe Zadkiel gerne an deine Seite, um dich auf deiner Heilmission zu stärken. Rufe Zadkiel und sein hellstrahlendes Segenslicht. Es wird dich für deine Mission aufrichten.

HEILFREQUENZ

Zadkiel schenkt dir sein sanftes, leuchtendes, heilendes Wasser. Erlaube dieser Heilfrequenz durch jede Zelle deines Körpers zu fließen. Sie beinhaltet deine ganz persönliche Heilmedizin. Gib dich dieser Schwingung voll und ganz hin. Dein Wesen spürt, dass es gehalten ist, sicher ist. Altes darf sanft weichen. Spüre, wie sich deine Energiezentren langsam weiten, das Licht fließt ein und spült wie eine Welle des großen Ozeans alles rein.

DECODIERUNG

Künstlich, aus der Trennung erschaffenen Codierungen, die den Mensch in einem Mangel halten, werden nun im Mikro- also auch im Makrokosmos sichtbar, denn ein allumfassender Wandel hat sich für unsere Welt angekündigt. Weil wir alle in dieser Frequenz des Wandels und der De-Codierung schwingen, klopfen diese Schattenthemen auch bei uns an. Das, was sich in uns in einer Trennung befindet, wird in diesen Tagen verstärkt, vor allem auch immer wieder durch den Körper, sichtbar. Es soll so sein und ist bereits Teil der Wandlung. Wir dürfen überprüfen, wer in unserem persönlichen Lebenshaus das Regiment führt. Sind es jene Anteile, die von Macht, alten Verletzungen und falschem Ehrgeiz erzählen? Oder wird das innere Volk von Heiler*innen, Gütigen, Erdheiler*innen, Liebenden angeführt?

 

SEI PIONIER IM WANDEL

Wenn wir wollen, dass sich die Welt zum Guten wandelt, dann dürfen wir durch unser Bewusstsein wie Pioniere den Weg ebnen. Der Schlüssel ist die wahre unantastbare Würde des Menschen anzuerkennen. Sie erzählt von unserer wahren göttlichen Natur, dem Weg des Friedens und der Gesundheit, der Verbundenheit mit der Quelle allen Seins.
Der große Wandel dieser Zeit fordert uns auf, uns zu dieser uns innewohnenden Wahrheit zu bekennen, alle müde gewordenen Anteile an das klingende Wort Gottes zu erinnern, unser Bekenntnis zu erneuern. Damit lassen wir uns frei, wir lassen uns atmen. Wir gehen den Weg in wahrer Würde, dem Leben und der Lebendigkeit zugewandt, offen und bereit für Erfahrungen, die aus der Liebe geboren sind.


Gerade in diesen Tagen, ist es der Beitrag aller Wissenden, Fühlenden, Verbundenen, Weisen, Heiler*innen, auf das eigene innere Leuchten und auf die damit verbundene Kraft zu schauen. “Bist du bereit, dein inneres Licht zu berühren, es unter deinen Händen wachsen und gedeihen zu lassen, so wie du Lebenslicht eines neugeborenen Kindes behüten, schützen und segnen würdest?“

Der Februar bringt also eine sehr starke heilsame, wandelnde Energie mit sich. Damit sich die Dinge klären können, müssen sie zuerst sichtbar, fühlbar werden, an das Licht kommen. Das kann für das Kollektiv verstärkte Phasen der Unruhe und der Spannung mit sich bringen. Für unseren persönlichen Prozess kann das verstärkte Träume, plötzliches Auftreten von starken Gefühlen, vermehrte Körpersymptome, intensivere Torwächteraktivität mit sich bringen, wie zum Beispiel „Ich kann das nicht, ich mag nicht mehr“. Das Potential hinter dieser Februar-Dynamik ist die starke Anbindung an unsere Göttlichkeit und das damit verbundene sich Entlassen aus alten Traumen und Bildern. Achte darauf, welche Anteile in dir vermehrt Schutz und Geborgenheit wünschen.

In diesem Sinne wünsche ich dir von Herzen eine gesegnete Zeit.

 

© Text Ulrike Meyer
Fotoquelle: Istock