Ulrike Meyer

Ich habe mich lange gefragt, was meine größte Sehnsucht und gleichzeitig auch mein größter Wunsch ist. Also begab ich mich auf die Reise. Meine Wege waren meist unkonventionell. Die Art und Weise mein Leben zu gestalten war für meine Mitmenschen eher ungewohnt, aber ich musste meinem Ruf folgen. Ich erkannte so etwas wie einen roten Faden, ein verbindendes Netz, das sich durch Begegnungen und die Erfahrungen, welche mir das Leben schenkte, webte. Mein Seelenweg zog mich zu Menschen, die etwas tief in mir berührten und mich erinnerten. Ja, da war etwas tief in mir, eine Freude, eine Sehnsucht, ein Leuchten – jene Kraft, für die ich anfänglich noch keine Worte hatte.
Dieses geheimnisvolle Mysterium in mir wurde mein Anker, mein Zuhause, mein innerer Kompass, das Tor zum Urquell, aus dem wir alle stammen, in dem wir alle schwingen.

Ich erkannte, dass das Göttliche nicht etwas ist, was sich außerhalb von uns befindet, ganz im Gegenteil, es atmet uns, nährt uns, führt uns, schwingt in jeder Zelle unseres Seins.

Ich folgte weiter dem Ruf meiner Seele und empfing meine Gaben. Meine Gaben ermöglichten mir meine äußeren Augen zu schließen, die inneren zu öffnen und somit nicht nur den Menschen in seiner physischen Gestalt vor mir zu sehen, sondern sein ganzes Wesen wahrzunehmen. Ich verstand, dass wir großartige Individuen mit einer langen Geschichte sind. Wir sind nicht nur physische Wesen, sondern vor allem Energie, Schwingung, Bewusstsein, das ohne Raum und Zeit existiert.

Ich erkannte, dass ein innerer Heilungsplan uns allen innewohnt, es ist jener, der mich während jeder Sitzung durch „Raum und Zeit“ führt, überall dorthin wo wir auf unserem Seelenweg etwas verloren, zurückgelassen haben, dort wo noch etwas heilen darf. Denn wir sind hier um unseren Seelenauftrag zu erfüllen, im Licht unserer Seele in dieser Welt zu strahlen- das ist unser Auftrag und aller Vermächtnis zugleich.

Ich nenne meine Begleitung auch gerne “Seelenberührung”  … die Seele berühren, berühren lassen, geschehen lassen … Seelenberührung wurde für mich zur heilsamsten Medizin, zur alles wandelnden Kraft, zum Tor, das uns Einlass in die unendlichen Weiten des Universums gibt. Es ist jene Berührung, in der wir unser wahres Wesen erkennen.

Meine größte Sehnsucht wurde zu meiner Berufung und so bezeuge ich täglich das Wunder Mensch, das Wunder Seele. Ich darf das Verbindungsglied zwischen den Welten sein, mit viel Demut und Dankbarkeit die Botschaften der Seele und der geistigen Welt aus dem allumfassenden Bewusstsein übersetzen und übermitteln. Denn alles, absolut alles im Universum möchte, dass wir dem Ruf unserer Seele folgen.

Ich bin in Hamburg und Wien zuhause und freue mich sehr, Menschen in meiner Wiener Praxis und über Fernchannelings begleiten zu dürfen.
Die Begeisterung für meine Arbeit und das Wunder Mensch darf ich mit großer Freude auch in unterrichtender Tätigkeit mit den Schwerpunkten “Channeling, Energiearbeit und

Cranio Sacrale Körperarbeit” weitergeben.